Exkursion in den Kölner Zoo

Biologie Grundkurs H4 Herr Erkens

20. Februar 2016

 

 

Am 20. Februar 2016 trafen wir uns um 10.30 Uhr am Haupteingang des Kölner Zoos. Im Fokus unserer Exkursion sollten die Primaten und die Evolution vom Menschenaffen zum Menschen stehen, daher führte uns unser erster Weg zum Madagaskar Haus, wo wir uns verschiedene Affen und ihre spezifischen Merkmale ansehen konnten. Wir bearbeiteten ein Arbeitsblatt über das Verhältnis von Arm & Beinlängen bei Affen. Weiter ging es in das alte Elefantenhaus, wo wir ein einsames Nashorn sehen konnten. Vorbei an den Giraffen, Pinguinen und Seelöwen machten wir einen Abstecher ins neue Elefantenhaus, wo wir ein Referat über die stammesgeschichtliche Entwicklung der Gorillas hörten. Von dort aus wanderten wir weiter ins Affenhaus, wo wir die soeben gehörten Merkmale der Gorillas aus nächster Nähe betrachten konnten und die Chance bekamen, sie mit denen der anderen Affenarten wie beispielsweise der der Bonobos und Orang-Utans zu vergleichen. Vor der Mittagspause bekamen wir die Möglichkeit den Zoo in kleinen Gruppen selber zu erkunden. Nach der Mittagspause in der Zoocafeteria, wo wir uns etwas aufwärmen konnten, war es inzwischen 14.30 Uhr geworden, sodass wir zur Fütterung der Paviane gingen. Herr Erkens erklärte uns ein paar Dinge über die Verhaltensweisen der Paviane und dann war auch schon Fütterungszeit. Wir lernten, dass Paviane bei der Nahrungsaufnahme schonungslos egoistisch sind und dort auch ihr aggressives Verhalten am besten zur Geltung kommt. Nach der Fütterung statteten wir dem Tropenhaus einen letzten Besuch ab und machten uns dann auf den Heimweg.